HINWEIS:
Die Sicherheit unserer Teilnehmer*innen ist uns ein besonderes Anliegen. Aufgrund der derzeitigen Situation rund um COVID-19 möchten wir darauf hinweisen, dass wir die Seminare nur nach jeweils aktuellem Stand der Situation und den Vorgaben des Bundesministeriums auch vor Ort (in angegebenen Gruppengrößen) stattfinden lassen können. Wenn die Auflagen strenger werden sollten bzw. eine Ausführung der Seminare vor Ort im Herbst nicht möglich sein sollte, würden wir umgehend Anpassungen vornehmen und Sie auch rechtzeitig informieren. Alle Informationen zu den Stornobedingungen finden Sie unter Infos und AGB´s.

Sicherheit und Datenschutz in einer (voll-)vernetzten Welt

DI Takashi Linzbichler

Referent
Studium Elektrotechnik (Elektronik, Nachrichtentechnik, Wirtschaftswissenschaften) an der TU Graz, seit 1990 Industrieerfahrung in den Bereichen Hard- u. Softwareentwicklung, Projektmanagement, Computernetzwerke, IT-Security; seit 2001 Lehrender an der FH JOANNEUM. Lehre im Bereich Netzwerk- und Servertechnologien, Betriebssysteme, Security, IoT/Industrie 4.0, Audiotechnik; Leitung der CISCO-Academy der FH JOANNEUM.
Seminarnummer

A5

Termin

08. September 2020
09:00-17:00 Uhr

Seminarort

FH JOANNEUM
Graz

Max.TeilnehmerInnen

12

Seminarkosten

Euro 290,- exkl. 10% USt.

Vorteile für Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Hat der Gebrauch meines Smartphones etwas mit der Sicherheit eines Krankenhauses oder der Fahrtüchtigkeit eines KFZ zu tun? Habe ich wirklich nichts zu verbergen? IT-Security ist im (medialen) Mainstream angekommen – doch sind wir tatsächlich alle bedroht? Geschäftsmodelle (legale wie auch illegale) im globalen Maßstab basieren auf Datensammlung, -verdichtung und -analyse. Die scheinbar plötzlich allgegenwärtige „künstliche Intelligenz“ ist nichts anderes als der Outcome der Datensammelwut global agierender IT-Konzerne und politischer Player.

Die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer werden anhand von konkreten Beispielen und Diskussionen ein Bewusstsein für potentielle Gefahren erarbeiten, um dieses im Seminar erworbene Basiswissen in Zukunft zum sichereren und bewussteren Umgang mit IT und ihren persönlichen Daten anwenden zu können.

Inhalt
  • Aufbau/Struktur des Internets, Kommunikation, Dienste: wann bin ich (schon) online?
  • Aktuelle Beispiele (bekannter) Bedrohungen – reale Gefahren vs. medialem Hype
  • Social Media: bekannte Beispiele, deren Probleme und mögliche Alternativen
  • eCommerce: Bezahlung (Kreditkarten, Bezahlungsdienstleister wie Paypal, …), Betrug bei Internet-Geschäften
  • Datensouveränität und Privacy: welche Daten werden wann/wie/wo erhoben und weitergegeben
  • „ET nach Hause telefonieren“ – 2020 vs. 1984
  • Kinder und Internet: Kindersicherung zu Hause, Verantwortung der Eltern
  • Clouddienste (wo liegen die Daten?); Was läuft implizit über Cloudsysteme, ohne explizite Information der Benutzerinnen und Benutzer
  • Was tun, wenn „etwas passiert (ist)“?
  • Sicherheit und Datenschutz in der „Industrie 4.0“ und „Internet of Things“(IoT)
Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich an alle Personen, die das Internet alltäglich privat und/oder beruflich nutzen und ihre Kenntnisse zum Thema IT Sicherheit verbessern wollen.

HIER ANMELDEN

Entschuldigung. Dieses Formular ist nicht länger verfügbar.